Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

{/if}

Arentinien - Córdoba

Nach nächtlicher Busfahrt in einem komfortablen Bus kamen wir morgens ziemlich ausgeschlafen in Córdoba an.

Córdoba ist die zweitgrösste Stadt Argentiniens, allerdings mit deutlichem Abstand zur Hauptstadt. Wie in fast allen Staedten des frueheren spanischen Kolonialreiches sind alle Strassen schoen rechtwinklig angeordnet. Wer denkt, dass ein derartiges Strassensystem die Orientierung erleichtert, der irrt sich. Ich jedenfalls finde es eher verwirrend. Auf jeden Fall gibt es natuerlich im Zentrum eine Plaza, in deren Mitte ueblicherweise ein Denkmal steht...

...und am Rande der Plaza gibt es eigentlich auch immer eine Kathedrale oder grosse Kirche.

In Córdoba merken wir schnell, dass wir das feuchtwarme Wetter in Buenos Aires nun mit einer richtig heissen Witterung getauscht hatten. Um dem zu entgehen und um auch mal richtig Natur zu geniessen, fuhren wir mit dem Bus in den nahegelegenen Nationalpark El Condorito.

Gleich zu Beginn des Parkes wird man darauf hingewiesen, dass sich in diesem Gebiet Pumas und Giftschlangen aufhalten koennen.

Zur Sicherheit gibt es einige Verhaltensregeln (das Kleingedruckte auf dem Bild). Also wenn ploetzlich ein Puma am Wegensrand steht, dann soll man sich auf keinen Fall hinhocken.

Wir liessen uns davon nicht sehr beeindrucken, sondern bauten an einer uebersichtlichen Stelle unser Zelt auf.

Zentrum des Nationalparks ist eine Schlucht, in der man eine Vielzahl von Kondoren beobachten kann, die die dort aufsteigende warme Luft nutzen, um Hoehe zu gewinnen.

Aber auch viele andere Vogelarten konnte man sehen, einige kamen haeufig ganz dicht an unser Zelt.

Alle Bilder Córdoba und Nationalpark El Condorito

Naechste Station: Tafí del Valle

Nach oben


nPage.de-Seiten: Unser Hobby "Das Mittelalter" | Toni`s Fotografie und Cycelsport